Am Rehlberg geht es voran

Die CDU-Fraktion im Stadtrat Georgsmarienhütte freut sich darüber, dass der freiraumplanerische Realisierungswettbewerb  am 16.03.2017 zur Neugestaltung des Areals „Am Rehlberg“ erfolgreich abgeschlossen wurde. Noch ist das Ergebnis ein wohl gehütetes Geheimnis, das aber am 21.03. um 18.00 Uhr mit der Preisverleihung gelüftet wird.

Die CDU hatte den Antrag gestellt, dass die Sportanlage auf dem Rehlberg modernisiert wird. Der Rehlberg soll nach den Vorstellungen der CDU neben der Sanierung des Rasenplatzes zu einer modernen zentralen Leichtathletikanlage ausgebaut werden. Das Vereinsheim des TVG und des SV Viktoria soll neben der der Alten Wanne und den Umkleidekabinen für die Sportler in das neue Konzept einbezogen werden. Bereits in der vorherigen Ratsperiode haben sich die Leichtathleten in Georgsmarienhütte zu einer Trainingsgemeinschaft zusammengeschlossen. „Wir wollen lieber eine zentrale und gut ausgestattete Leichtathletikanlage“ in Georgsmarienhütte als diverse Provisorien in den einzelnen Stadtteilen“, so der Sportexperte der CDU Clemens Haskamp. „Wir haben eine sehr aktive Leichtathletik- und Läuferszene in Georgsmarienhütte, die überregionale Bedeutung hat. Der Rehlberg wird aus Sicht der CDU-Fraktion ein Meilenstein sein für die Schaffung leistungsorientierter Sportkategorien“, sagt Christoph Ruthemeyer als Vorsitzender . des Ausschusses für Jugend, Kultur, Schule und Sport im Stadtrat.

Die CDU der Stadt Georgsmarienhütte lädt zum Schnitzelessen ein

Zu dem Thema „Gedankenaustausch zur Georgsmarienhütter Politik“ trafen sich, am 24. Februar 2017, rund 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum jährlichen Schnitzelessen im Gasthaus Tobergte. Nach dem sehr interessanten Vortrag der Museumsleiterin Inge Becher zur Stadtgeschichte „Wie die Stadt Georgsmarienhütte 1970 zu ihrem Namen kam“, mit einer anschließenden Fragerunde mit mehreren Zeitzeugen, konnten bei Essen und Getränken weitere Informationen ausgetauscht werden.